Anzeige

Youtube-Stars singen «We Are The World»

Sandro Zulian, 21. Dezember 2018, 13:18 Uhr
Anno 1985 ging der Song steil: «We Are The World» wurde zum Welthit, verschiedene Stars sangen ihn damals. Jetzt gibt der Song ein Comeback – gesungen von Youtube-Stars für einen guten Zweck.
30 Youtube-Stars singen den Michael-Jackson-Hit «We Are The World». Die Spenden halten sich allerdings in Grenzen.
© Screenshot youtube.com/ ChannelAid

«We Are The World» – der Song prägte eine ganze Generationen. Musiklegenden wie Michael Jackson, Lionel Richie, Stevie Wonder oder Tina Turner griffen gemeinsam zum Mikrofon und sangen ein episches Stück Musikgeschichte. Die Single verkaufte sich 20 Millionen Mal. Der Erlös aus dem Merchandising-Handel und aus den Einnahmen des Liedes ging dabei vollumfänglich an die Opfer der damaligen Hungersnot in Äthiopien. So klang das damals:

Seither gab es immer wieder Charity-Songs, mit denen Spenden für weniger gut betuchte Mitmenschen gesammelt wurde. Der Klassiker von vor über 30 Jahren ging in die Musikgeschichte ein und wurde zur Hymne der Nächstenliebe und Solidarität. In den folgenden Dekaden wurde der Song nach Katastrophen immer wieder neu aufgenommen (wie beispielsweise nach dem Erdbeben in Haiti 2010).

30 «Youtube-Stars» haben sich jetzt an den Weihnachtssong gewagt – wieder für einen guten Zweck. Die jungen Sänger verbrachten zwei Tage in den Capitol Studios in Hollywood. Youtube-Produzent Kurt Hugo Schneider übernahm die Federführung. Das kam dabei raus:

Im Youtube-Beschrieb von «ChannelAid» heisst es, mit dem Video würden Spenden für «Kinder und Erwachsene mit einer Behinderung» gesammelt. Ob die 30 Youtuber an den Erfolg des originalen «We Are The World» anknüpfen können, darf bezweifelt werden. Das Original zählt nur schon auf Youtube über 137 Millionen Aufrufe. Ausserdem wurde das Lied 1985 von Tausenden Radiostationen gleichzeitig gespielt. Die Youtube-Stars kommen nach zwei Tagen trotzdem schon auf beachtliche 130'000 Aufrufe. Doch in den Spenden, welche die Youtuber sammeln wollen, schlägt sich die Zahl der Aufrufe überhaupt nicht nieder: Stand Freitagnachmittag hatte das verlinkte «gofundme»-Projekt lediglich 30 Euro gesammelt.

Doch: Neben den Direktspenden gehen sämtliche Einnahmen aus dem Youtube-Video direkt in den Spendentopf.

Sandro Zulian
Quelle: saz
veröffentlicht: 21. Dezember 2018 13:18
aktualisiert: 21. Dezember 2018 13:18