Italien

Zug in der Lombardei bei Mailand entgleist – drei Verletzte

19. August 2020, 15:56 Uhr
Die Waggons eines entgleisten Zuges stehen queer auf mehreren Schienen. Bei dem Zugunglück sind mehrere Menschen verletzt worden. Wie die italienischen Behörden berichteten, entgleiste ein Regionalzug am Mittag nahe der Station Carnate-Usmate. Foto: Claudio Furlan/LaPresse via ZUMA Press/dpa
© Keystone/LaPresse via ZUMA Press/Claudio Furlan
In der Lombardei sind bei einem Zugunglück am Mittwoch mehrere Menschen verletzt worden. Wie die italienischen Behörden berichteten, entgleiste ein Regionalzug am Mittag rund 30 Kilometer nördlich der Metropole Mailand aus zunächst unbekannter Ursache.

Es seien nur drei Menschen an Bord gewesen, darunter ein Passagier. Sie hätten «Prellungen erlitten, nichts Ernstes», sagte ein Sprecher der regionalen Nothelfer der Deutschen Presse-Agentur. Nach Medienberichten zerschlug der Fahrgast ein Fenster und konnte sich selbst befreien. Der Zug habe mehrere Waggons gehabt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. August 2020 15:50
aktualisiert: 19. August 2020 15:56