Zwei Fallschirmspringer sterben bei Absturz

18. Mai 2019, 13:56 Uhr
Feuerwehrleute haben auf dem Flugplatz von Bad Saulgau im deutschen Bundesland Baden-Württemberg einen Sichtschutz an der Unfallstelle errichtet. Am Morgen sind dort zwei Fallschirmspringer bei einem Sprung tödlich verletzt worden.
Feuerwehrleute haben auf dem Flugplatz von Bad Saulgau im deutschen Bundesland Baden-Württemberg einen Sichtschutz an der Unfallstelle errichtet. Am Morgen sind dort zwei Fallschirmspringer bei einem Sprung tödlich verletzt worden.
© Keystone/DPA/THOMAS WARNACK
Zwei Fallschirmspringer sind am Samstag in Baden-Württemberg abgestürzt und ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am Morgen am Flugplatz Bad Saulgau, wie die Staatsanwaltschaft Ravensburg und die Polizei in Konstanz mitteilten.

Demnach stürzten die 32 und 49 Jahre alten Männer aus bislang ungeklärter Ursache aus einer Höhe von etwa 50 Metern ab. Sie erlagen trotz Reanimationsmassnahmen ihren schweren Verletzungen.

Beide Springer waren einzeln in der Luft unterwegs, es war also kein Tandemsprung. Die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen nahm Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Mithilfe eines Sachverständigen für solche Unfälle soll untersucht werden, ob sich die Fallschirme der beiden ordnungsgemäss öffneten und ob die Springer möglicherweise in der Luft zusammenstiessen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. Mai 2019 13:45
aktualisiert: 18. Mai 2019 13:56