Wimbledon und WM-Final gleichzeitig schauen? So geht’s!

Den Wimbledon-Final und das Fussball-Finalspiel gleichzeitig schauen? Das geht! Mit ein paar Einschränkungen.
Den Wimbledon-Final und das Fussball-Finalspiel gleichzeitig schauen? Das geht! Mit ein paar Einschränkungen. © iStock/Bildmontage FM1Today
Dieses Jahr ist kein Jahr für Sportbegeisterte: Das Wimbledon-Final und das Fussball-WM-Final finden fast zur gleichen Zeit statt. Doch keine Angst, mit unseren sechs Tipps bist du trotzdem live dabei.

Was gibt es schlimmeres, als nach einer Stunde Final in Wimbledon umschalten zu müssen, um den WM-Final zu schauen? Was ist wichtiger? Was ist spannender? Was tue ich jetzt nur? Eine wankelmütige Person kann an einer solchen Frage schnell zerbrechen, denn Fakt ist: Der Wimbledon-Final beginnt am Sonntag um 15 Uhr, der Fussball-WM-Final um 16 Uhr. Wir schaffen Abhilfe, mit sechs Tipps, wie man in den Genuss beider Hochkaräter kommt:

1. Zappen

Man lege SRF 2 und SRF Info (wo beide Finalpartien voraussichtlich gezeigt werden), im TV-Guide nebeneinander, schaue erst eine Stunde Tennis und schalte dann zum Fussball. Nach einiger Zeit kann man mit einem Knopfdruck wieder zur Wimbledon-Partie wechseln. Wiederholt man diese Aktion im Abstand von 2-5 Minuten, kann man eigentlich fast nichts verpassen. Profis zappen sogar alle 2-3 Sekunden von einem Sender auf den anderen, um wirklich gar nichts zu verpassen (Nicht für Epilepsie-Patienten geeignet).

2. Beides Aufnehmen

Zugegeben, nicht die attraktivste aller Varianten: Man nimmt beide Spiele auf und schaut sie dann ab 18 Uhr. Der Fernsehabend ist zwar gerettet, man muss jedoch auch die Welt (und damit sein Handy) für den halben Sonntag verstecken, um nicht «gespoilert» zu werden. Nur geeignet für geduldige Menschen, die sich nicht viel aus Sport machen und nicht zwingend in Echtzeit dabei sein müssen.

3. Bild im Bild

Schon seit Jahren wird uns im Fernsehen die «Bild-im-Bild-Funktion» versprochen. Per Definition kann man damit das laufende Programm unterbrechen und in einem Vorschaubild einen anderen Fernsehkanal einblenden. Die Technik ist bereits seit Jahrzehnten vorhanden, nur wurde sie bisher kaum gebraucht. Am Sonntag könnte sie allerdings ihren Paradeauftritt haben. Doch wir bezweifeln, dass sie zur Verfügung stehen wird. Daher raten wir: Das ganze bequem auf dem PC einrichten und im Ledersessel den Sportnachmittag geniessen.

So sieht die «Bild-im-Bild-Funktion» gemäss Wikipedia aus. Durchgesetzt hat sie sich allerdings nie. (wikimedia.com/Andreas -horn- Hornig.)

4. Zwei Fernseher

Die wahrscheinlich beste Möglichkeit, beide Spiele voll auszukosten. Allerdings ist diese Lösung auch eher kostspielig. Ausser man verbrüdert sich mit dem Nachbar und stellt beide Fernsehgeräte auf einen im Vorfeld bestimmten Balkon. Jetzt muss man sich nur noch über die Lautstärke streiten. Ach …

5. Auf der Wimbledon-Tribüne das WM-Final streamen

Okay, das sind jetzt wirklich Pro-Tipps aus unserer Redaktion. Da das Wimbledon-Final aktuell noch alles andere als ausverkauft ist, kannst du dir noch ein billiges Ticket ergattern und nach London fliegen. Dort lädst du (ganz wichtig) deinen Handy-Akku voll auf und kaufst dir im Vorfeld genügend Datenvolumen. Dann setzt du dich entspannt auf die Wimbledon-Tribüne, schaust eine Stunde Tennis und fängst dann an, den Fussball-WM-Final zu streamen. Fällt nicht auf, weil alle denken, du stellst deine Handy-Kamera ein, um ein gutes Foto vom Centre-Court zu schiessen. Oder ein Selfie…

6. Auf der Fussball-WM-Tribüne den Wimbledon-Final streamen

Fast ausgeschlossen, da das WM-Final bereits ausverkauft ist. Wäre allerdings einfacher, das Tennis-Final im lauten Fussballstadion zu streamen, als das Fussball-Final im leisen Wimbledon-Stadion.

Bonus Tipp

Schau dir in den Stunden vor den beiden Finals nur noch Fussball-Fehlpässe oder Tennis Netzschüsse an. Je nach Belieben, hast du auf deine «Wunschsportart» dermassen keinen Bock mehr, dass du ohne Problem nur das eine schauen kannst…

So:

Oder so:

Und du bist fein raus.

(saz)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen