Wir haben jahrelang falsch gebadet

Die Hersteller von Badetabletts haben anscheinend keine Ahnung, wie Frau badet.
Die Hersteller von Badetabletts haben anscheinend keine Ahnung, wie Frau badet. © (Bild: Twitter/doodlyrose)
Ein paar Kerzen, ein feines Getränk und ein spannendes Buch: Schaumbäder sind entspannend und wohltuend. Vor allem Frauen gönnen sich gerne ein Bad als Auszeit. Dank Werbetreibenden von Bade-Tabletts wissen wir nun, das wir jahrelang mit dem falschen Gadgets gebadet haben.

Der Zug hat Verspätung und ist total überfüllt. Die Mitarbeiter heute schwierig und dann geht beim Putzen zuhause noch der Staubsauger kaputt. Ein Schaumbad kann an solchen Tagen Wunder bewirken: Für eine halbe Stunde der Realität entfliehen und dabei das wohlig warme Wasser geniessen. Um diesen Genuss zu optimieren, gibt es Bade-Tabletts zu kaufen. Komische Verrenkungen zum Rotweinglas oder Krämpfe in den Armen wegen des Hochhaltens des Buches sind damit vorbei. Die Werbetreibenden dieser Tabletts haben mit den Werbebildern aber ein wenig übers Ziel hinaus geschossen. Wir haben für euch die absurdesten Werbefotos zusammengetragen:

1. Badewasser wird überbewertet

Wer braucht schon Wasser, um zu Baden? Ein bequemer Bademantel(?) reicht doch völlig aus, um es sich gemütlich zu machen. Die Kerzen müssen auch nicht angezündet sein, es genügt, wenn sie einfach zur Deko da sind. Ach ja, wenn du kein Buch lesen möchtest, mach es doch wie diese Frau und schreib dein eigenes in der Badewanne.

(Bild: Twitter/dexter_doggie)

2. Deko ist alles

Wenn man badet, ist es wichtig, dass alles schön aussieht. Da reichen ein paar schnöde Kerzen schon längst nicht mehr aus. Zu einem richtigen Bad gehören anscheinend auch ein kleiner Blumentopf, ein perfekter Cappuccino und ein anständiges Gesichts-Makeup. Wichtig ist auch, dass man die Gesichtscreme immer gleich zur Hand hat – im Wasser…

(Bild: Twitter/doodlyrose)

3. Beautypflege und Entspannung in einem

Diese Dame hat sich ganz schön was vorgenommen. Ein wichtige Lektüre über das Klima, weil gebildet. Während der spannenden Lektüre über Plastik werden fleissig die Nägelchen lackiert. So ein Nusssnack ist natürlich auch super geeignet, wenn man sich gerade die Nägel frisch lackiert hat. Der Lipgloss steht auch bereit. Vielleicht kommt ja der Mann plötzlich ins Badezimmer und da will man ja gut aussehen. Für das perfekte Bad darf eine Aufnahme von zwei Personen, die ein Riesensandwich teilen, nicht fehlen. Um diesen Stress zu ertragen, gönnt sich die Dame einen giftig blauen Cocktail.

(Bild: Twitter/doodlyrose)

4. Nicht nur das Badewasser sollte gut riechen

Nein, auch die Frau sollte ständig einen frischen Duft versprühen, selbst wenn sie sich wäscht. Deshalb haben sich die Bewerber dieses Tabletts was besonderes einfallen lassen und stellen eine Parfümflasche drauf. Auch diese Frau hat einen blauen Cocktail. Gibt’s denn eigentlich gleich zum Tablett dazu?

(Bild: Twitter/doodlyrose)

5. Viel trinken, ist wichtig

Jede Frau mag es, wenn sie sich beim Baden ein gutes Glas Wein und mindestens einen Kaffee gönnen kann. Falls das nicht reicht, hilft eine leere Teetasse, die man im Notfall mit Badewasser füllen kann. Abgerundet mit einer Ukulele spielenden Frau kann der Badespass losgehen.

(Bild: Twitter/doodlyrose)

6. Snacks für ein langes Bad

Nüsse gehören offenbar ebenfalls zum Standartrepertoire. Doch das reicht natürlich für ein langes Bad nicht aus. Dafür braucht man mindestens noch einen Apfel und einen Teller mit undefinierbarem Gebäck. Und was sollen eigentlich diese vielen Crèmchen?

(Bild: Twitter/doodlyrose)

7. Der absolute Gau

Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll. Diese Frau hat Nahrung für eine Grossfamilie auf ihrem Tablett. Damit sie ständig erreichbar ist, weil das gehört sich ja so, wenn man entspannen möchte, hat sie zwei Smartphones UND ein Ipad auf ihrem Tablett. Ein Glas Wein scheint auch nicht zu reichen, also wird mit Prosecco nachgedoppelt. Warum die Dame ein Rosenblatt auf ihrer Schulter hat, ist mir absolut unerklärlich…

(Bild: Twitter/doodlyrose)

(nm)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen