60'000 Besucher am «Tag der offenen Hoftüren»

2. Juni 2019, 17:58 Uhr
Bundesrat Guy Parmelin besucht einen Bauernhof und macht Bekanntschaft mit einem Kalb.
Bundesrat Guy Parmelin besucht einen Bauernhof und macht Bekanntschaft mit einem Kalb.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Am ersten nationalen «Tag der offenen Hoftüren» haben 150 Bauernfamilien Tür und Tor geöffnet. 60'000 Besucher konnten sich über die Schweizer Landwirtschaft informieren.

Landwirtschaftsminister Guy Parmelin mischte sich zusammen mit Jacques Bourgeois, Direktor des Schweizer Bauernverbandes (SBV), in Puidoux VD unter die Gäste, um die «vielfältige, einheimische Landwirtschaft» zu entdecken, wie der Schweizer Bauernverband (SBV) am Sonntag mitteilte. Zusammen degustierten sie hausgemachte Schafmilchprodukte und nahmen an einer Hofführung teil.

Durchgeführt wird der «Tag der offenen Hoftüren» vom SBV. Rund 75 Prozent der Schweizer Bevölkerung leben in Städten oder Agglomerationen, sie haben nur noch wenig oder gar keine Berührungspunkte mit der Urproduktion, wie es in der Mitteilung heisst.

Über diese Kluft zwischen Stadt und Land will der «Tag der offenen Hoftüren» Brücken schlagen. Der Event ist eine Massnahme des SBV, die er im Rahmen seiner Kampagne «Schweizer Bauern» unter dem Slogan «Von hier, von Herzen» umsetzt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. Juni 2019 17:11
aktualisiert: 2. Juni 2019 17:58