ABB will eine Milliarde Dollar einsparen

René Rödiger, 9. September 2015, 11:44 Uhr
Der Elektronik- und Automationskonzern ABB will bis Ende 2017 bei den Angestellten eine Milliarde Dollar einsparen. Ob das alleine über natürliche Fluktuationen und Umschulungen geschieht, ist noch unklar, wie eine ABB-Sprecherin auf Nachfrage sagte.

Entlassungen seien nicht ausgeschlossen. Auch wo Stellen abgebaut werden, ist nicht geklärt. Fest steht aber, dass der Konzern sich schlanker aufstellen will: Ab nächstem Jahr will ABB nur noch mit vier statt wie bisher fünf Divisionen aufgestellt sein. Dies teilte der Konzern am Mittwoch anlässlich einer Investorentagung in London mit.

Neu entsteht die Division Stromnetze. Sie werde sich auf die "Energieversorgung und Automation für das Netz" spezialisieren, heisst es in der Mitteilung. Gleichzeitig habe man damit begonnen, das Portfolio der Division Stromnetze einer strategischen Überprüfung zu unterziehen, wird Konzernchef Ulrich Spiesshofer in der Mitteilung zitiert.

René Rödiger
Quelle: sda
veröffentlicht: 9. September 2015 07:58
aktualisiert: 9. September 2015 11:44