Ausgelaufenes Öl stoppt Bahnverkehr

28. Juni 2018, 22:22 Uhr
Schriftzug auf einer Zugskomposition der Rhätischen Bahn (RhB). Wegen einer Ölverschmutzung wurde der Bahnverkehr zwischen Pontresina und Poschiavo auf der Berninalinie am Donnerstag vorübergehend eingestellt. (Archivbild)
Schriftzug auf einer Zugskomposition der Rhätischen Bahn (RhB). Wegen einer Ölverschmutzung wurde der Bahnverkehr zwischen Pontresina und Poschiavo auf der Berninalinie am Donnerstag vorübergehend eingestellt. (Archivbild)
© KEYSTONE/ARNO BALZARINI
Die Berninalinie der Rhätischen Bahn (RhB) ist am Donnerstag zwischen Pontresina GR und Poschiavo GR vorübergehend gesperrt worden. Ursache war ausgelaufenes Öl, welches das Bremsverhalten der Züge negativ hätte beeinflussen können.

Am Nachmittag sei bei einem schienengängigen Baufahrzeug durch einen defekten Hydraulikschlauch Öl auf das Gleis und den Schotter gelangt, teilte die RhB am Abend mit. Dies habe dazu geführt, dass zwischen Cadera und Alp Grüm das Trassee auf einer Länge von rund zehn Kilometern verschmutzt worden sei.

Da Ölspuren auf dem Gleis das Bremsverhalten der Züge negativ beeinflussen könnten, habe die RhB entschieden, den Zugverkehr bis am Donnerstagabend Betriebsschluss einzustellen. Während der Nachtzugpause werde das Trassee gereinigt, so dass der Zugverkehr am Freitag wieder freigegeben werden könne, heisst es in der Mitteilung.

Reisende seien während des Unterbruchs mit Bahnersatzbussen transportiert worden. Es sei zu diversen Verspätungen gekommen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 28. Juni 2018 21:08
aktualisiert: 28. Juni 2018 22:22