Berner SkyWork fliegt wieder - Adria Airways zieht sich zurück

1. November 2017, 18:40 Uhr
Die finanziell angeschlagene Berner Regionalfluggesellschaft SkyWork hat ihren Flugbetrieb am Mittwochmorgen wieder aufgenommen.
Die finanziell angeschlagene Berner Regionalfluggesellschaft SkyWork hat ihren Flugbetrieb am Mittwochmorgen wieder aufgenommen.
© Keystone/PETER KLAUNZER
Die Berner Fluggesellschaft SkyWork hat am Mittwochmorgen nach dreitägigem Unterbruch ihren Betrieb wieder aufgenommen. Noch am selben Abend gab die slowenische Adria Airways bekannt, sie fliege nun Bern-Belp doch nicht an.

Die Adria Airways teilte mit, wegen der Wiederaufnahme des SkyWork-Flugbetriebs verzichte sie auf Flüge nach und von Bern. Noch am Sonntag, nach dem Grounding der SkyWork-Flugzeuge, hatte sie die Aufnahme von Flugverbindungen zwischen Bern und vier europäischen Städten angekündigt. Dies für den 6. November.

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hatte SkyWork am späten Dienstagabend die Betriebsbewilligung erteilt. Zuvor war es der Fluggesellschaft gelungen, dem Amt den erforderlichen Finanzierungsnachweis für den Winterflugplan vorzulegen.

Wie es der Berner Regionalfluggesellschaft gelang, diesen Nachweis zu erbringen, blieb am Mittwoch unklar: SkyWork nenne nie Zahlen oder Namen, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage. Es sei nicht von Interesse darzulegen, wie die Finanzierung genau zustande gekommen sei.

Das Unternehmen sagte lediglich, die Airline sei für die kommende Expansionsphase mit einem Betriebskredit ausgestattet worden. Das sei eine normale und übliche Art, Zukunftsinvestitionen zu finanzieren.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. November 2017 06:58
aktualisiert: 1. November 2017 18:40