Deutsche Industrie erhält im Mai weniger Aufträge

5. Juli 2019, 10:19 Uhr
Die deutsche Industrie hat im Mai die globalen Handelskonflikte sowie die wirtschaftlichen Unsicherheiten zu spüren bekommen. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Martin Meissner
Die deutsche Industrie hat im Mai weniger Aufträge erhalten als erwartet. Es seien 2,2 Prozent weniger Bestellungen als im Vormonat eingegangen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Analysten hatten im Mittel nur einen leichten Rückgang um 0,2 Prozent erwartet.

Die Entwicklung im Vormonat fiel dagegen etwas besser aus als bislang bekannt. Anstatt eines Zuwachses um 0,3 Prozent erhöhten sich die Aufträge im April um 0,4 Prozent.

Der Branche machen laut Experten die globalen Handelskonflikte, die lahmende Autoindustrie sowie die anhaltenden Unsicherheiten in Politik und Wirtschaft zu schaffen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. Juli 2019 10:19
aktualisiert: 5. Juli 2019 10:19