Dufry gewinnt Konzession für neue Geschäfte

14. Dezember 2018, 08:05 Uhr
Das Geschäft mit zollfreien Läden in Flughäfen hat 2017 gebrummt: Dufry konnte Umsatz und Betriebsgewinn steigern. (Archiv)
© KEYSTONE/PATRICK STRAUB
Der Reisedetailhändler Dufry hat einen neuen Vertrag für den Flughafen in Kuwait an Land gezogen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, hat es mit Incheon International Airport Corporation (IIAC) einen 5-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Laut diesem soll Dufry nun das Duty Free Store im neu errichteten Terminal 4 des kuwaitischen Flughafens betreiben.

Die Gesamtverkaufsfläche beziffert Dufry auf 1'563 Quadratmeter. Sie werde von World Duty Free in Partnerschaft mit That Al Salasil betrieben. Geplant sei, das neue Duty-Free-Lager im zweiten Quartal 2019 fertigzustellen.

Zwischen That Al Salasil und Dufry gibt es bereits seit mehr als 12 Jahren eine Partnerschaft, heisst es in der Mitteilung weiter. Der neue sogenannte Walkthrough Store werde ein wichtiger Einzelhandelsbereich im Terminal 4 sein.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Dezember 2018 07:43
aktualisiert: 14. Dezember 2018 08:05