Flughafen Stansted kurzzeitig lahmgelegt

2. März 2019, 07:35 Uhr
Von der Panne betroffen war eine Maschine der österreichischen Gesellschaft Laudamotion. (Symbolbild)
Von der Panne betroffen war eine Maschine der österreichischen Gesellschaft Laudamotion. (Symbolbild)
© KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
Ein defektes Flugzeug hat den Betrieb am Londoner Flughafen Stansted am Freitagabend vorübergehend zum Erliegen gebracht. Die Crew einer Laudamotion-Maschine musste den Start wegen Triebwerksproblemen abbrechen, wie es in einem Tweet der Fluggesellschaft hiess.

Die Passagiere seien noch auf dem Rollfeld zum Verlassen der Maschine aufgefordert worden. Acht Passagiere erlitten leichte Blessuren, wie ein Flughafensprecher der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge mitteilte.

Augenzeugen berichteten PA zufolge von einem «lauten Knall», wenige Sekunden, nachdem das Flugzeug zum Start beschleunigt hatte. Der Flughafen blieb rund drei Stunden lang gesperrt. Später wurde der Betrieb wieder aufgenommen. Das Flugzeug wollte ursprünglich nach Wien fliegen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. März 2019 02:47
aktualisiert: 2. März 2019 07:35