Investor Martin Ebner tritt als Chef der BZ Bank zurück

5. November 2018, 12:00 Uhr
Investor Martin Ebner zieht sich von der Führungsspitze der BZ Bank zurück. (Archiv)
Investor Martin Ebner zieht sich von der Führungsspitze der BZ Bank zurück. (Archiv)
© KEYSTONE/MELANIE DUCHENE
Investor Martin Ebner will nicht länger Chef der BZ Bank sein. Er wird beim Finanzinstitut, das er 1985 gegründet hatte, per Ende November 2018 die Leitung in neue Hände übergeben.

Seine Nachfolge wird Rolf Schönauer antreten, wie die «Neue Zürcher Zeitung» am Freitagabend in ihrer Online-Ausgabe berichtete. Ein Sprecher bestätigte den Rücktritt Ebners am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur AWP.

Ebner räumte gegenüber der Zeitung ein, dass die Kundenakquisition bei der Bank in letzter Zeit zu kurz gekommen sei. Sein Nachfolger Schönauer ist 57 Jahre alt und hat laut den Angaben während der vergangenen 25 Jahre als Wirtschaftsprüfer und Berater für mehrere grosse internationale Revisionsgesellschaften gearbeitet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. November 2018 11:11
aktualisiert: 5. November 2018 12:00