Japans Exporte sinken den sechsten Monat in Folge

19. Juni 2019, 09:59 Uhr
Die japanischen Exporte leiden weiterhin stark unter dem Handelsstreit zwischen den USA und China - im Bild der Hafen in Yokohama. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/EVERETT KENNEDY BROWN
Japans Exporte sind im Mai den sechsten Monat in Folge gesunken. Sie gingen binnen Jahresfrist um 7,8 Prozent zurück, wie das Finanzministerium am Mittwoch mitteilte.

Damit beschleunigte sich der Abwärtstrend, nachdem es im April ein Minus von 2,4 Prozent gegeben hatte. Vor allem die Ausfuhren aus der Halbleiterbranche und von Autoteilen nach China schwächelten. Hier bekam die exportorientierte japanische Wirtschaft besonders die Abkühlung der Weltkonjunktur und die Folgen des Handelsstreits zwischen China und den USA zu spüren. Das schwache Wirtschaftswachstum könnte Ministerpräsident Shinzo Abe dazu veranlassen, die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer ein drittes Mal zu verschieben.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. Juni 2019 09:18
aktualisiert: 19. Juni 2019 09:59