Neues Gleis in Konolfingen ab Montag in Betrieb

29. Juni 2018, 15:03 Uhr
SBB-Mitarbeiter beim Ausbau von Schienen im Bahnhof Konolfingen. Der Bahnhof wird bis im Jahr 2020 ausgebaut. Aktuell wird an einem neuen Perron gearbeitet.
SBB-Mitarbeiter beim Ausbau von Schienen im Bahnhof Konolfingen. Der Bahnhof wird bis im Jahr 2020 ausgebaut. Aktuell wird an einem neuen Perron gearbeitet.
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Rund 30 Bauleute und Spezialisten arbeiten derzeit im Bahnhof Konolfingen (BE) daran, bis Montag ein neues Gleis samt Perron betriebsbereit zu machen. Dafür müssen unter anderem neue Weichen eingebaut werden.

Für die Ausfahrten Richtung Thun und Burgdorf braucht es je zwei neue Weichen mit einem Gewicht zwischen 33 und 50 Tonnen, wie die SBB am Freitag mitteilte. Die Gleis-, Fahrleitungs- und Stellwerktechnikarbeiten sind intensiv, denn bereits am Montag sollen die ersten Züge am neuen Gleis halten.

Weil der Bahnhof Konolfingen nicht mehr heutigen Anforderungen entspricht, wird er bis 2020 für rund 39 Millionen Franken ausgebaut. Nach dem Ausbau können Passagiere stufenfrei in Niederflurzüge einsteigen. Zudem soll die Personenunterführung ausgebaut werden und ein zusätzlicher Zugang auf der Seite Kreuzplatz entstehen.

Verschwinden wird auch das heutige Hilfsperron 5. Stattdessen entsteht ein behindertengerechtes, vollwertiges Perron 5/6. Das bedeutet insbesondere, dass Passagiere künftig nicht mehr die Schienen überqueren müssen, um in den Zug einzusteigen. Dies erhöht die Sicherheit. Der Bahnhof Konolfingen ist Kreuzungspunkt der Bahnlinien Bern-Luzern und Thun-Burgdorf.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 29. Juni 2018 14:28
aktualisiert: 29. Juni 2018 15:03