Roche übernimmt Tusk Therapeutics

28. September 2018, 08:14 Uhr
Roche greift beim Immunonkologie-Unternehmen Tusk Therapeutics zu. Zunächst bezahlt der Basler Pharmakonzern 70 Millionen Franken. Erreicht Tusk gewisse Ziele, könnte noch deutlich mehr Geld fliessen. (Archiv)
Roche greift beim Immunonkologie-Unternehmen Tusk Therapeutics zu. Zunächst bezahlt der Basler Pharmakonzern 70 Millionen Franken. Erreicht Tusk gewisse Ziele, könnte noch deutlich mehr Geld fliessen. (Archiv)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Roche übernimmt das britische Unternehmen Tusk Therapeutics für bis zu 655 Millionen Euro. Tusk fokussiert auf die Entdeckung und Entwicklung von Antikörpern, die das Immunsystem in der Bekämpfung von Krebs unterstützen.

Wie der Medienmitteilung von Tusk Therapeutics zu entnehmen ist, hat das Unternehmen bereits einen Antikörper mit einem neuartigen Wirkmechanismus entwickelt, der darauf abzielt, regulatorische T-Zellen zu dezimieren. Erste Programme zur Behandlung von Krebspatienten sind laut Tusk für Ende 2019 geplant.

Im Zuge der Vereinbarung zahlt Roche den Teilhabern des Unternehmens zunächst 70 Millionen Euro als Vorabzahlung. Im Anschluss können Meilensteinzahlungen von bis zu 585 Millionen fliessen. Sie sind an das Erreichen bestimmter Ziele geknüpft.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 28. September 2018 08:04
aktualisiert: 28. September 2018 08:14