Schwere Sicherheitslücke bei Whatsapp

René Rödiger, 14. Mai 2019, 11:02 Uhr
Die Überwachungs-Software wird mittels Videoanrufen über Whatsapp verschickt.
Die Überwachungs-Software wird mittels Videoanrufen über Whatsapp verschickt.
© iStock
Durch Whatsapp-Videoanrufe wird Spionage-Software verbreitet. Diese ermöglicht Unbefugten möglicherweise Zugriff auf Smartphone-Kameras, Nachrichten und weiteren Funktionen. Die Schwachstelle konnte geschlossen werden. Whatsapp rät allen 1.5 Milliarden Nutzern dringend zu einem Update.

Die Überwachungs-Software wird durch Video-Anrufe verbreitet. Diese müssen dazu nicht einmal angenommen werden. Die Programme werden quasi über die Video-Telefonie verschickt. Whatsapp hat inzwischen reagiert und die Sicherheitslücke geschlossen. Da das Problem bereits Anfangs Mai erkannt wurde, dürften auf die Updates auf vielen Geräten bereits durchgeführt worden sein. Trotzdem könnte es sich lohnen, die System- und Applikationsupdates zu überprüfen. Whatsapp alarmierte auch die Amerikanischen Behörden.

Hinter der Überwachungssoftware könnte die Israelische Firma NSO-Group stecken. Die Technologie weise darauf hin, schreibt die New York Times. Das bekannteste Produkt der Firma NSO ist eine Software mit dem Namen Pegasus. Diese aktiviert nach bisherigen Erkenntnissen das Mikrofon und die Kamera eines Smartphones, sammelt Standort-Daten und durchforstet E-Mails und Kurzmitteilungen. Die Firma NSO teilt mit, sie verwende ihre Software nicht selbst, dies täten nur Geheimdienste und Sicherheitsbehörden. Zu einem flächendeckenden Angriff ist es wahrscheinlich nicht gekommen. Lediglich einige ausgewählte Ziele dürften Opfer eines Spyware-Angriffs geworden sein.

 

Diese Schritte solltest du jetzt durchführen: 

Betriebssystem iOS (Apple):

Systemupdate:   Wähle Einstellungen -> Allgemein -> Software Update. Herunterladen und installieren

Whatsapp:         Öffne den AppStore und wähle rechts unten Updates. Hier werden alle Apps angezeigt, die aktualisiert werden können. Wenn Whatsapp darunter ist, wähle aktualisieren.

Betriebssystem Android: 

Systemupdate:   Wähle Einstellungen -> Softwareupdate -> Updates manuell herunterladen

Whatsapp:          Öffne den Playstore, öffne Links oben das Menu mit den drei Strichen und wähle «meine Apps und Spiele». Hier wird dir eine Liste angezeigt mit Apps, die aktualisiert werden können.

 

René Rödiger
Quelle: thc
veröffentlicht: 14. Mai 2019 10:59
aktualisiert: 14. Mai 2019 11:02