Serben legen Verkehr lahm

8. Juni 2018, 21:03 Uhr
Aus Protest gegen die hohen Treibstoffpreise haben Tausende Autofahrer ihre Fahrzeuge abgestellt und so den Verkehr vorübergehend lahmgelegt.
Aus Protest gegen die hohen Treibstoffpreise haben Tausende Autofahrer ihre Fahrzeuge abgestellt und so den Verkehr vorübergehend lahmgelegt.
© KEYSTONE/EPA/ANDREJ CUKIC
Tausende Autofahrer in allen grösseren Städten Serbiens haben am Freitag den Verkehr vorübergehend lahmgelegt, um gegen die hohen Treibstoffpreise zu demonstrieren.

In der Hauptstadt Belgrad sowie in Novi Sad, Nis und anderen Kreisstädten ging für mindestens eine Stunde auf den Strassen nichts mehr. Auf einigen Verkehrsknotenpunkten spielten die Menschen Fussball.

Der Protest war über die sozialen Netzwerke organisiert worden. Er richtete sich nach Angaben von Teilnehmern auch gegen die zunehmende Verarmung der Bevölkerung, obwohl die Regierung von immer neuen Wirtschaftsrekorden berichtet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 8. Juni 2018 20:39
aktualisiert: 8. Juni 2018 21:03