St.Galler Kantonalbank übernimmt Kunden

René Rödiger, 23. November 2017, 07:03 Uhr
Die St.Galler Kantonalbank übernimmt die Privatkunden und Berater der M. M. Warburg Bank (Schweiz). Künftig werden die Kunden aus der Niederlassung der SGKB in Zürich betreut.
Die St. Galler Kantonalbank baut ihren Kundenstamm aus.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Wie die St.Galler Kantonalbank mitteilt, kommen fünf Kundenberater der Warburg Bank zur SGKB und betreuen weiterhin ihre Kunden. Im Gegenzug zieht sich die Warburg Bank aus dem Geschäft mit klassischen Privatkunden in der Schweiz zurück. Die Warburg Gruppe bleibt jedoch in Zürich vertreten und betreut weiterhin grössere Vermögen.

Roland Ledergerber, Präsident der Geschäftsleitung der St.Galler Kantonalbank, sagt: «Die Übernahme passt in unsere Strategie, das Private-Banking-Geschäft in den Kernmärkten Ostschweiz, Deutschschweiz und Deutschland weiter zu entwickeln.»

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, die Transaktion wird voraussichtlich im 1. Quartal 2018 abgeschlossen.

René Rödiger
Quelle: pd/red.
veröffentlicht: 23. November 2017 07:03
aktualisiert: 23. November 2017 07:03
Anzeige