Trump-Regierung erwägt Steuersenkungen

23. August 2019, 06:21 Uhr
Kündigt Steuersenkungen im Wahlkampf an: Larry Kudlow, US-Präsident Donald Trumps Wirtschaftsberater. (Archivbild)
Kündigt Steuersenkungen im Wahlkampf an: Larry Kudlow, US-Präsident Donald Trumps Wirtschaftsberater. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/RICHARD DREW
Die US-Regierung erwägt dem Nationalen Wirtschaftsberater von Präsident Donald Trump zufolge ein Paket von Steuersenkungen vor der Wahl 2020. Dabei gehe es nicht darum, kurzfristig eine Schwäche der Wirtschaft auszugleichen, sagte Larry Kudlow am Donnerstag.

Es solle vielmehr das langfristige Wachstum gefördert werden, erklärte Kudlow im Interview mit dem TV-Sender Fox Business. Die von Trump ins Spiel gebrachte Senkung der Lohnsteuer sei zwar unwahrscheinlich, die Bürger sollten jedoch entlastet werden. Auch eine Senkung der Kapitalertragssteuer werde besprochen.

Ein konkreter Gesetzentwurf sei zunächst nicht zu erwarten, sagte Kudlow: Dieser werde vermutlich während des Wahlkampfes eingebracht. Die Präsidentschafts- und Kongresswahlen finden im November 2020 statt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. August 2019 00:05
aktualisiert: 23. August 2019 06:21