Anzeige

Volkswagen und Ford schmieden Allianz

15. Januar 2019, 14:39 Uhr
Die Automobilkonzerne Volkswagen und Ford wollen ihre Kräfte bündeln und bei Transportern, Pick-ups und womöglich auch bei Elektrofahrzeugen zusammenarbeiten.
Volkswagen und Ford vereinbaren Zusammenarbeit bei leichten Nutzfahrzeugen. (Archiv)
© KEYSTONE/AP/CARLOS OSORIO

VW-Chef Herbert Diess und Ford-Boss Jim Hackett bestätigten am Dienstag eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Transportern und mittelgrossen Pick-ups für den globalen Markt ab 2022. Ab 2023 würden beide Konzerne von jährlichen operativen Ergebnisverbesserungen vor Steuern profitieren. Zudem wollen die Unternehmen eine Zusammenarbeit bei autonomen Fahrzeugen, bei Mobilitätsdiensten und Elektrofahrzeugen prüfen. Sie hätten bereits damit begonnen, entsprechende Möglichkeiten auszuloten. Sie seien auch offen dafür, in Zukunft weitere gemeinsame Fahrzeugprogramme in Betracht zu ziehen. Eine Kapitalverflechtung beider Unternehmen sei nicht vorgesehen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 15. Januar 2019 14:20
aktualisiert: 15. Januar 2019 14:39