Xiaomi will bei IPO sechs Milliarden Dollar einnehmen

20. Juni 2018, 14:20 Uhr
Der chinesische Smartphonehersteller Xiaomi will bei seinem Börsengang in Hongkong Insidern zufolge bis zu 6,1 Milliarden Dollar einnehmen.
Xiaomi will bei dem geplantem Börsengang offenbar bis zu 6 Milliarden Dollar einnehmen. (Archiv)
© KEYSTONE/EPA/JEROME FAVRE

Geplant sei, rund 2,18 Milliarden Aktien zwischen 17 und 22 Hongkong-Dollar auszugeben, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Damit wäre es eins der grössten Börsendebüts eines Technologiekonzerns der vergangenen Jahre.

Den Insidern zufolge werden der US-Chiphersteller Qualcomm, der chinesische Lieferkonzern SF Holding sowie der Telekomkonzern China Mobile und die staatliche China Merchants Group Ankerinvestoren, die insgesamt rund 15 Prozent der auf den Markt kommenden Aktien kauften. Am Donnerstag würden die Bücher geöffnet. Der weltweit viertgrösste Smartphoneproduzent wie auch die potenziellen Ankerinvestoren waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar oder wollten sich nicht äussern.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. Juni 2018 13:15
aktualisiert: 20. Juni 2018 14:20
Anzeige