YB verteidigt den Vorsprung auf den FC Basel

YB und Basel neutralisierten sich: YB-Stürmer Roger Assalé und Basels Blas Riveros im Zweikampf
YB und Basel neutralisierten sich: YB-Stürmer Roger Assalé und Basels Blas Riveros im Zweikampf © KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Die Young Boys bleiben in der Super League 21 Punkte vor dem ersten Verfolger klassiert: Die Berner kommen im Spitzenspiel der 25. Runde in Basel zu einem 2:2.

Im Basler St.Jakob-Park hatten beide Teams ihre guten Phasen. Basel vorab zu Beginn der beiden Halbzeiten, als zunächst ein Eigentor von Michel Aebischer (17.) zum 1:0 führte und in der 53. Minute Noah Okafor schön zum 2:2 traf. Die Young Boys erzielten ihre Tore in den letzten Minuten der ersten Halbzeit jeweils durch Jean-Pierre Nsame. Nach dem 2:2 standen sie dem Sieg näher.

Luzern konnte den Rückstand auf das drittplatzierte Thun nicht verkürzen. Die Innerschweizer spielten auswärts 1:1. Pascal Schürpf glich in der 73. Minute aus, nachdem ein Eigentor von David Zibung die Thuner in Front gebracht hatte.

Der FC Zürich zwängte sich in der Tabelle zwischen Thun und Luzern dank dem 2:1-Heimsieg gegen Neuchâtel Xamax. Benjamin Kololli und Stephen Odey kehrten mit ihren Toren in der 73. und 76. Minute die Partie. Xamax war durch Pietro Di Nardo in der 55. Minute in Führung gegangen.

25. Runde. Samstag: Sion – Grasshoppers abgebrochen. St. Gallen – Lugano 0:2 (0:1). – Sonntag: Basel – Young Boys 2:2 (1:2). Thun – Luzern 1:1 (0:0). Zürich – Neuchâtel Xamax FCS 2:1 (0:0).

1. Young Boys 25/66 (67:23). 2. Basel 25/45 (48:38). 3. Thun 25/38 (48:37). 4. Zürich 25/33 (35:36). 5. Luzern 25/33 (39:44). 6. St. Gallen 25/31 (37:46). 7. Lugano 25/30 (36:39). 8. Sion 24/26 (36:40). 9. Neuchâtel Xamax FCS 25/22 (33:53). 10. Grasshoppers 24/18 (24:47).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen