Fokus im Zirkus Knie

«Meine Grosseltern wollen Bastian Baker schon adoptieren»

Fabian Kreienbühl, 13. Dezember 2021, 20:06 Uhr
Seit anfangs Monat verzaubert der Zirkus Knie die Besucher auf der Luzerner Allmend. Dies mit einem ungewohnt actionreichen, dramatischen Programm und mit Bastian Baker als Headliner. Ivan und Fredy Knie junior ziehen mit uns eine erste Bilanz.

Quelle: tele1

Anzeige

Statt Ruhe und Besinnlichkeit in der Adventszeit gibt es in diesem Jahr für den Zirkus Knie nur ein Motto: Vollgas! Zum ersten Mal in seiner Geschichte gastiert der Nationalzirkus in der Weihnachtszeit in Luzern. «Kälter als sonst, aber sehr sehr schön auf jeden Fall», schmunzelt Ivan Knie. Die Zirkusfamilie zieht nach gut eineinhalb Wochen eine sehr positive Bilanz. «Die Reaktionen des Publikums sind extrem gut», so Fredy Knie junior. Die Show sei bisher sehr gut angelaufen, speziell natürlich am Wochenende.

Zirkusfamilie schwärmt von Bastian Baker

Das diesjährige Programm zeichnet sich durch viel Action, Spannung und Dramatik aus. Dies zeigte sich auch bereits schon an der Premiere. Und auch Sänger Bastian Baker kommt als Headliner extrem gut an. Nicht nur bei den Besucherinnen und Besuchern, sondern auch in der Zirkusfamilie selber. Ivan und Bastian seien unzertrennlich, sagt etwa Fredy Knie junior im Gespräch. Und Ivan ergänzt lächelnd: «Meine Grosseltern wollen Bastian Baker schon adoptieren.»

Was Fredy Knie junior, der Patron der Familie Knie, im aktuellen Programm so sehr überrascht und ob Ivan die regelmässigen Tennis-Matches gegen Bastian Baker gewinnt – dies und mehr erfahrt ihr im Fokus-Gespräch oben im Video. Eins noch vorneweg: Der Weihnachtszirkus auf der Allmend wird keine einmalige Sache bleiben, sondern kehrt auch in den nächsten Jahren wieder nach Luzern zurück.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Dezember 2021 20:39
aktualisiert: 13. Dezember 2021 20:39