17 rote Ampeln überfahren

Mann aus Italien fährt durch gesperrten Gotthard-Tunnel

21. Juli 2022, 12:27 Uhr
Ein Autofahrer mit italienischem Kontrollschild hatte es wohl eilig, nach Hause zu kommen. Der 46-Jährige fuhr durch den gesperrten Gotthard-Tunnel und ignorierte dabei 17 rote Lichtsignale.
Wer durch den Gotthardstrassentunnel fahren wollte, musste sich in Geduld üben. (Archivbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Gegen 23.30 Uhr am Mittwochabend ist der Autofahrer in Richtung Süden in den Gotthard-Strassentunnel gefahren, schreibt die Kantonspolizei Uri. Wegen eines Ausnahmetransportes war der Tunnel zu dieser Zeit allerdings gesperrt. Der 46-Jährige kam im Tunnel rund vier Kilometer weit, bevor er durch die Polizei angehalten und kontrolliert wurde.

Während seiner Fahrt ignorierte der Mann 17 rote Ampeln. Verletzt wurde niemand. Der ausländische Fahrzeuglenker wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Nicht der erste solche Vorfall

Bereits im Oktober 2021 fuhr ein Deutscher durch den gesperrten Gotthard-Tunnel. Dieser wendete in Airolo wieder und fuhr nochmals durch den Tunnel. Dabei ignorierte er ganze 64 rote Ampeln.

Solche Vorfälle ereigneten sich schon öfters. Dabei kam es auch mehrmals zu brenzligen Situationen, wie du im nachfolgenden Video siehst:

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juli 2022 11:08
aktualisiert: 21. Juli 2022 12:27
Anzeige