«Zurcaroh»: Alles oder nichts

Die Tanzgruppe aus Götzis ist stolz auf Platz zwei.
Die Tanzgruppe aus Götzis ist stolz auf Platz zwei. © instagram/zurcaroh
Jetzt geht es um die Wurst. Die Akrobatikgruppe «Zurcaroh» aus Götzis im Vorarlberg kämpft heute um den Sieg von «America’s Got Talent», mittendrin Nathanya Köhn aus Balgach.

Die Vorarlberger Showgruppe «Zurcaroh» ist bereit für den letzten Auftritt vor der «AGT»-Jury (Heidi Klum, Mel B, Howie Mandel und Simon Cowell) und dem Publikum in Los Angeles. Auch Nathanya Köhn aus Balgach gehört zur Österreichischen Akrobatikgruppe. «Alle freuen sich, nach einer anstrengenden Arbeits-, Schul- und Trainingswoche wieder in Los Angeles zu sein. Wir sind super motiviert, auf den letzten Metern nochmals Vollgas zu geben», sagt sie gegenüber dem Rheintaler.

«Wir werden das Publikum berühren»

Die Chancen auf den Sieg seien realistisch, meint die 25-Jährige. Was für eine Show die Tanzgruppe am Final-Abend zeigen wird, bleibt eine Überraschung. Köhn verrät nur soviel: «Ich glaube, wir werden das Publikum berühren.»

Nathanya Köhn mit ihrem Trainer Hora Cruz./(instagram/nathanya_joy)

«Zuschauer voten»

Wer schlussendlich die grösste Castingshow der Welt gewinnt, steht erst am Mittwochabend Ortszeit fest. Die amerikanischen Fernsehzuschauer haben vorher Zeit ihre Stimme für die Talente abzugeben. Wer die Finalgegner von «Zurcaroh» sind, erfährst du hier.

Mit dieser Performance hat es «Zurcaroh» ins Finale geschafft:

(sk)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen