Zwei Unfälle sorgen für Verletzte

Bei diesem Unfall verletzte sich ein Autofahrer schwer.
Bei diesem Unfall verletzte sich ein Autofahrer schwer. © Kantonspolizei Graubünden.
Auf der Engadinerstrasse bei Ardez und Lavin ist es am selben Nachmittag zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Bei beiden Unfällen wurden Personen verletzt.

Am Samstag um 12.40 Uhr fuhr ein 24-jähriger Autolenker auf der Hauptstrasse Nr. 27 von Ardez in Richtung Scuol. Als er überholen wollte, knallte er seitlich-frontal in ein anderes Auto. Der 24-jährige Mann verletzte sich beim Unfall schwer. Die beiden Personen im anderen Fahrzeug, eine 69-Jährige und ihr 73-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht.

Rega im Einsatz

Zwei Ambulanzteams und eine Rega-Crew kümmerten sich um die Verletzten. Sie wurden mit den Krankenwagen ins Spital nach Scuol gebracht. Ausserdem stand die Feuerwehr Pisoc im Einsatz. Am Auto des 24-Jährigen entstand Totalschaden. Der Sachschaden am anderen Auto ist zirka 20’000 Franken hoch.

Töfffahrer gestürzt

Ein 22-jähriger Töfffahrer fuhr am Samstag um 13.55 Uhr auf der Hauptstrasse Nr. 27 von Giarsun in Richtung Lavin. In einer Linkskurve krachte er in die Stützmauer auf der rechten Seite und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Ein Ambulanzteam betreute den Mann notfallmedizinisch und brachte ihn ins Spital nach Scuol. Am Motorrad entstand Totalschaden.

Der Töfffahrer knallte in die rechte Stützmauer und stürzte. Er verletzte sich leicht. (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

(red./kapo gr)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen