12-jähriger Paul ist wieder aufgetaucht

Der 12-jährige Paul wurde eine Woche lang vermisst.
Der 12-jährige Paul wurde eine Woche lang vermisst. © Kapo Solothurn
Der seit Samstag vergangener Woche verschwundene Paul aus Gunzgen ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Offenbar wurde er in der Wohnung eines Mannes in Düsseldorf gefunden.

Der Bub wurde in der Nacht auf Sonntag vom Sondereinsatzkommando aus einem Haus in Düsseldorf befreit. Die Behörden kündigten für Sonntagnachmittag eine Medienkonferenz an.

Von verschiedenen Seiten waren etliche Hinweise eingegangen. Pauls Velo wurde kurz nach seinem Verschwinden im Nachbarort Härkingen gefunden. Danach wurden Spürhunde auf seine Fährte gelockt. Vor vier Tagen hatte die Polizei bei Pauls Eltern in Gunzgen eine Hausdurchsuchung vorgenommen.

Verdacht auf Entführung

Bild/Young

In diesem Haus wurde Paul entdeckt.(Bild/Young)

Paul ist laut Informationen der Düsseldorfer Polizei in der Nacht auf Sonntag in der Wohnung eines 35-jährigen Mannes in Düsseldorf gefunden worden. Polizeibeamte sollen den 12-Jährigen gegen 1.30 Uhr befreit haben. Offenbar hatten die Schweizer Behörden ein Ermittlungsersuchen gestellt, dem die deutschen Kollegen Folge geleistet haben.

Wie der 35-jährige Mann Kontakt zu Paul bekommen hat, ist noch nicht bekannt, laut Polizeiangaben scheint er aber massgeblich für das Verschwinden des 12-Jährigen verantwortlich zu sein. Am Samstagabend hatten sich die Hinweise auf den Mann dermassen verhärtet, dass sich die Polizei den Zugriff vornahm.

Vater dankt Polizei

FB_Paul1

Pauls Vater bedankte sich via Facebook bei der Polizei für deren Arbeit: “Ich bin überrascht von der Arbeit der Polizei und der Motivation der Männer und Frauen, ob in Uniform oder Zivil, die im Moment für Paul zutage kommt. Von ganzem Herzen danke”, schrieb er vor zwei Tagen. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen