202 internationale Arme massen sich in Amriswil

Die starken Männer beim Armwrestling.
Die starken Männer beim Armwrestling. © pd
Am Samstag trafen sich 150 Personen aus 16 Nationen zum Swiss Open für Armdrücker in Amriswil. Vladimir Meierof holte den Titel in der «Champ of Champ»-Kategorie. 

Tigerbalsam, Magnesium und stählerne Muskeln: Am Samstag massen sich Armdrücker aus der ganzen Welt am Swiss Open in Amriswil. «Die Stimmung war bombastisch», so Philipp Dünner von der «Swiss Armsport Federation» gegenüber FM1Today. Vereinzelt seien Bodybuilder und Fitnessfanatiker dabei gewesen, der internationale Anlass im Thurgau habe aber vor allem klassische Armdrücker angezogen.

Anreiz für Junge schaffen

202 Arme von rund 180 Personen waren am Swiss Open dabei. «So viele Teilnehmer hatten wir noch nie», weiss Dünner. Das Turnier fand am Samstag bereits zum 24. Mal statt. «Mit dem Swiss Open schaffen wir auch für junge Leute einen Anreiz, sich mit dem Armdrücken zu beschäftigen», sagt Ivan Sciaroni, Präsident der thurgauischen «Löwen Arm Crew Riedt» und Organisator des Wettkampfs.

Schiedsrichter sorgt für faire Kämpfe

«Im Armwrestling braucht es Regeln, wie in jedem anderen Sport auch», so Andy Scherrer, Chefschiedsrichter der Veranstaltung, im Interview mit TVO. Er muss immer darauf achten, dass die Partien fair und ohne Verletzungen ablaufen. Vor jedem Kampf kontrolliert er, ob die Handgelenke der Teilnehmer gerade sind oder jemand seine Schulter bereits eingedreht hat. «Beide Gegner sollen beim Start die gleichen Voraussetzungen haben.» Jeder Turnierteilnehmer habe seine Tricks, um sich selber einen Vorteil zu verschaffen. Falle der Startschuss «Ready Go», so Scherrer, müsse er dafür sorgen, dass niemand seine Ellbogen hebt.

Leichte können Kasten besiegen

Nicht alle Armdrücker sind breit gebaut. «Neben der Kraft ist vor allem auch die Technik wichtig», erklärt Ivan Sciaroni. Er ist über seinen Grossvater auf den Sport gekommen. Ein Profi könne im Gegensatz zu Laien im «Spunten» abschätzen, welche bestimmte Bewegung er einsetzen müsse. «Es gibt auch leichte Leute mit einem super Handgelenk, die einen riesigen Kasten besiegen.»

(lag)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen