25-Jähriger stirbt bei Skiunfall

Das Jakobshorn in Davos
Das Jakobshorn in Davos © KEYSTONE/IMAGEBROKER/Michael Szoenyi
Ein 25-jähriger Mitarbeiter der Bergbahnen Davos Klosters ist gestern Nachmittag im Skigebiet Jakobshorn in Davos beim Skifahren tödlich verunglückt. Die Polizei vermutet, dass der junge Mann mit einer Schneekanone kollidierte.

Warum der Bergbahnen Mitarbeiter verunglückte, ist noch nicht klar. Der Mann war in seiner Freizeit auf der Piste “Usser Isch” in Richtung Talstation unterwegs. Während der Fahrt kam er nach ersten Erkenntnissen von der Piste ab und kollidierte heftig mit einer Schneekanon. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Wer Angaben zum Unfall machen kann, melde sich bei der Kantonspolizei Graubünden.

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen