26-Jähriger fährt Lamborghini zu Schrott

Der Lamborghini Gallardo wurde schwer beschädigt.
Der Lamborghini Gallardo wurde schwer beschädigt. © KAPO SG
Wegen einer Wasserlache auf der Autobahn verlor ein 26-jähriger Autofahrer die Kontrolle über einen Lamborghini. Es kam zu einem Unfall und einer Folgekollision.

Nach einem Überholmanöver vor der Autobahnverzweigung Meggenhus fuhr ein junger Mann mit einem Lamborgini durch eine Wasserlache, wodurch der Sportwagen ins Schleudern kam, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen. Das Auto prallte zuerst frontal und, nach einer Drehung, auch mit seinem Heck gegen die Mittelleitplanke. Nach einer weiteren Drehung kam der gemietete Sportwagen des 26-Jährigen auf Pannenstreifen und Normalspur zum Stillstand. So geschehen am Sonntagabend.

Wegen dem Unfall mussten die die nachfolgenden Autos bremsen. Dabei schätzte ein 20-jähriger Autofahrer das Tempo seines Vordermanns falsch ein und krachte in das Heck eines vor ihm fahrenden Autos. Der aus beiden Unfällen entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 100’000 Franken.

(rar)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel