26 Raser innert knapp drei Stunden

Symbolbild. (KEYSTONE)
Symbolbild. (KEYSTONE)
Die Kantonspolizei St.Gallen hat auf der Autobahn A53 bei Eschenbach in der Nähe von Rapperswil am Dienstagmittag eine gross angelegte Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei gingen den Beamten 26 Autofahrer ins Netz.

Es war ein schwarzer Tag für 26 Autofahrerinnen und Autofahrer, die gerne ein bisschen auf die Tube drücken. Am Dienstagmittag hat die Kantonspolizei St.Gallen zwischen 11:15 Uhr und 13:45 Uhr auf der Autobahn A53 bei Eschenbach, Fahrtrichtung Hinwil, die Geschwindigkeiten gemessen. Erlaubt sind auf der Strecke 80 Kilometer pro Stunde. Während den knapp drei Stunden gingen der Polizei ganze 26 Schnellfahrer ins Netz. Einem 22-jährigen Mann musste der Führerausweis abgenommen werden, weil er mit fast 130 km/h unterwegs war.

Für die Kantonspolizei St.Gallen ist diese Menge an Rasern ungewöhnlich, sagt Mediensprecher Florian Schneider: «Das ist eine beachtliche Anzahl und auch die Geschwindigkeiten waren um einiges zu schnell.»

 

(saz/lea)

 


Newsletter abonnieren
9Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel