Alice Schwarzer: Grossmutter sein wäre ganz nett

Alice Schwarzer bereut es nicht, keine eigenen Kinder zu haben: Doch hin und wieder träumt die Publizistin davon, von "goldigen" Enkelkindern besucht zu werden. (Archivbild)
Alice Schwarzer bereut es nicht, keine eigenen Kinder zu haben: Doch hin und wieder träumt die Publizistin davon, von "goldigen" Enkelkindern besucht zu werden. (Archivbild) © Keystone/AP/ECKEHARD SCHULZ
Publizistin und Frauenrechtlerin Alice Schwarzer wäre manchmal gern Oma. “Manchmal denke ich, Grossmutter sein wäre eigentlich ganz nett. Die Kinder kommen dann und wann zu Besuch, sind goldig, und man ist gelassen.”

Es stimme sie aber nicht wehmütig, selbst keine Kinder zu haben, sagte die 73-Jährige dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel”. “Ich habe ja ein ziemlich aufregendes und sehr erfülltes Leben gehabt.”

Mit Kindern habe sie trotzdem ständig zu tun. “Ich habe seit über 30 Jahren ein Haus auf dem Land. Und wenn ich da ankomme, fliegt schon die Türe auf, und die Nachbarskinder stürmen rein.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen