Alpsommer endet für viele Tiere

Der Sommer auf der Alp hat dieses Wochenende für viele Tiere ein Ende, zumindest für jene auf der Schwägalp. Dort müssen sämtliche Bauern vor dem nächsten Freitag ihre Tiere abholen, weil das Schwägalp-Schwinget nächstes Wochenende stattfindet. Heute haben das schon neun Bauern erledigt.

Die Alpfahrt ist ein traditionelles Festereignis im Appenzellerland. «Es ist ein spezieller Tag für die ganze Familie», sagt Walter Nef, ein Bauer aus Hundwil. Nach neun Wochen heisst es für seine Familie und sein Vieh wieder, der Alp auf Wiedersehen zu sagen und den Heimweg anzubrechen. Der Marsch nach Hundwil dauert etwa vier Stunden.

Bei dem Wetter waren die Kühe nicht sehr motiviert, loszulaufen. «Das Wetter macht zwar nicht mit, wir kommen aber gut voran», sagt Nef unterwegs. Das schlechte Wetter schlägt auch auf die Zuschauerzahlen. Nicht so viele Schaulustige stehen an der Strasse wie an vorherigen Alpabfahrten. Nef freut sich aber trotzdem über das Interesse. «Es ist schön, dass diese Tradition geschätzt wird.»

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen