Als die Tagesschau-Moderatorin umkippte

Heute vor einem Jahr im SRF-Tagesschau-Studio: Die Moderatorin Cornelia Bösch bricht während der Sendung zusammen. Schwächeanfall!

Und weg war sie. 25.1.2015: Moderatorin Cornelia Bösch ist mitten im Korrespondenten-Gespräch mit Werner van Gent, als sie einfach wegkippte. Zwei Fragen konnte sie ihm noch stellen, die dritte Frage sollte noch kommen. Kam aber nicht. Dafür blieb Werner van Gent sekundenlang sprachlos im Fernsehen zu sehen.

Unvermittelt erschien danach Sportmoderator Sascha Ruefer. Der wollte eigentlich die Sendung weiterführen, wurde aber offensichtlich von der Regie zurückgepfiffen. Nach seinen Sportnews war Schluss. Die Sendung wird abgebrochen. Die damit entstandene Sendepause wurde bis “Meteo” mit Landschaftsbildern überbrückt.

Am späten Abend meldete sich Cornelia Bösch via Twitter: “Das bisschen Fieber steck’ ich weg, dachte ich. Doch dann wurde es plötzlich dunkel.”

(gre)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen