Ambri mit erstem Sieg in Genf seit über drei Jahren

Liess im Penaltyschiessen kein Tor von Servette zu: Ambris Goalie Gauthier Descloux
Liess im Penaltyschiessen kein Tor von Servette zu: Ambris Goalie Gauthier Descloux © KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY
Der HC Ambri-Piotta kommt in Genf zu einem seltenen Erfolgserlebnis. Die Leventiner feiern beim 3:2 nach Penaltyschiessen in der Les-Vernets-Halle den ersten Sieg seit über drei Jahren. Zum letzten Mal durfte sich Ambri am 13. September 2013 über einen Sieg in Genf freuen.

Den Zusatzpunkt sicherte sich das Team von Trainer Hans Kossmann dank einer makellosen Bilanz im Penaltyschiessen.

Mit Adam Hall, Janne Pesonen und Jason Fuchs waren alle drei Ambri-Spieler erfolgreich, bei Genf scheiterten Daniel Rubin, Cody Almond sowie Topskorer Romain Loeffel allesamt an Ambri-Goalie Gauthier Descloux.

Der 20-jährige Descloux ist in dieser Saison von den Genfern an Ambri ausgeliehen und avancierte in seinem erst zweiten NLA-Einsatz von Beginn weg zum heimlichen Matchwinner.

Genf war durch Johan Fransson (18.) und Cody Almond (50.) zwar zweimal in Führung gegangen, Ambri erwies sich aber als hartnäckiger Gegner und kam durch Igor Jelovac (33.) und Lukas Lhotak (55.) zweimal zum Ausgleich. Vor dem 2:2 durch Lhotak hatte Ambris Finne Janne Pesonen bereits zweimal den Ausgleich auf dem Stock. In der 52. Minute scheiterte er am Pfosten, kurz darauf alleine vor Torhüter Robert Mayer.

Genève Servette – Ambri-Piotta 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0) n.P.

6907 Zuschauer. – SR Oggier/Vinnerborg, Küng/Stuber. – Tore: 18. Fransson (Spaling, Almond) 1:0. 33. Jelovac (Emmerton) 1:1. 50. Almond (Loeffel/Ausschluss Fora) 2:1. 55. Lhotak (Jelovac, Kamber/Ausschluss Traber) 2:2. – Penaltyschiessen: Hall 0:1, Rubin -; Pesonen 0:2, Almond -; Fuchs 0:3, Loeffel -. – Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Servette, 2mal 2 Minuten gegen Ambri. – PostFinance-Topskorer: Loeffel; Emmerton.

Genève-Servette: Mayer; Loeffel, Mercier; Jacquemet, Fransson; Vukovic, Ehrhardt; Petschenig; Jeremy Wick, Slater, Riat; Simek, Almond, Spaling; Massimino, Kast, Rubin; Traber, Heinimann, Impose; Schweri.

Ambri-Piotta: Descloux; Fora, Gautschi; Zgraggen, Mäenpää; Trunz, Sven Berger; Ngoy, Jelovac; Berthon, Hall, Lauper; Monnet, Emmerton, Janne Pesonen; Kostner, Fuchs, Bianchi; Lhotak, Kamber, Bastl.

Bemerkungen: Servette ohne Gerbe, Eliot Antonietti, Douay, Détraz, Romy und Rod (alle verletzt), Bays (krank), Ambri ohne Guggisberg, Duca, Collenberg und D’Agostini (alle verletzt). – Mayer hält Penalty von Berthon (24.). – Pfostenschuss Pesonen (52.).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen