Anja Zeidler hält sich nicht für ein Fussballspieler-Groupie

Anja Zeidler aus Luzern (links), hier zusammen mit Desiree Pilat aus Niederhasli und Melanie Schulthess aus Dielsdorf am "Maxim Model by Abarth" Contest 2012 in Zürich (Archiv)
Anja Zeidler aus Luzern (links), hier zusammen mit Desiree Pilat aus Niederhasli und Melanie Schulthess aus Dielsdorf am "Maxim Model by Abarth" Contest 2012 in Zürich (Archiv) © Keystone/PHOTOPRESS/STEFFEN SCHMIDT
Das Luzerner Fitness-Model Anja Zeidler steht eher auf American Footballer wie Odell Beckham als auf Fussballer. “Ich bin nicht so ein Fussballspieler-Groupie”, begründet sie ihre Vorliebe. Gleichwohl lässt sie die Fussball-Europameisterschaft nicht völlig kalt.

Sie schaue hin und wieder und unterstütze die Schweiz, “wenn auch eher passiv”, sagte die 22-Jährige “20.min.ch”. Auf die Nerven gehen ihr aber die Schweizer Spieler nicht. “Mir geht niemand im Leben auf die Nerven. Ich beschäftige mich nur mit Positivem.”

Schaut sie einen Fussballmatch, dann “im Gym, wenn sie am Monitor übertragen werden”. Dann könne sie “während den Sätzen kurz mal draufschauen, um up to date zu bleiben”. Und dabei einen Protein-Shake trinken.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen