Aston Villa und West Bromwich müssen im FA-Cup nochmals ran

In Abwesenheit von Xherdan Shaqiri und Co. trifft Peter Crouch für Stoke City
In Abwesenheit von Xherdan Shaqiri und Co. trifft Peter Crouch für Stoke City © KEYSTONE/AP PA/ANNA GOWTHORPE
In den 1/32-Finals des englischen Cup hat es noch keinen Grossen gegen einen Kleinen erwischt. Aston Villa und West Bromwich Albion müssen gegen Unterklassige aber in ein Wiederholungsspiel.

Aston Villa, der abgeschlagene Tabellenletzte der Premier League, musste sich beim Viertligisten Wycombe Wanderers mit einem 1:1 begnügen und muss am kommenden Dienstag ebenso ein Wiederholungsspiel austragen wie West Bromwich Albion, das zuhause gegen Bristol City, das in der zweithöchsten Liga spielt, nur zu einem 2:2 kam.

Aus dem Feld der Premier-League-Teams sind in den 1/32-Finals Newcastle United (0:1 bei Watford), Sunderland (1:3 bei Leader Arsenal), Southampton (1:2 gegen Crystal Palace) und Norwich City (0:3 gegen Manchester City) gegen Liga-Konkurrenten ausgeschieden. Der Argentinier Sergio Agüero, der Nigerianer Kelechi Iheanacho und der Belgier Kevin de Bruyne erzielte die Tore für Manchester City. Das 3:0 des Meisters von 2012 und 2014 war der höchste Sieg des Tages.

Xherdan Shaqiri kam bei Stoke Citys 2:1 gegen das drittklassige Doncaster Rovers nicht zum Einsatz. Der Schweizer wurde wie die übrigen offensiven Stammspieler, Marko Arnautovic, Bojan Krkic und Ibrahim Affelay, geschont. Der frühere englische Internationale Peter Crouch sowie der Ire Jonathan Walters waren für die Tore zum knappen Pflichtsieg besorgt.

Der Blamage eines Wiederholungsspiels gegen den Drittligisten Sheffield United entging Manchester United nur knapp. Im Heimspiel gewann das Team von Louis van Gaal, das nahezu in Bestbesetzung antrat, erst dank eines Penaltys von Wayne Rooney in der 93. Minute.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen