Auf der Harley durchs Appenzellerland

Das Innerrhoder Bike-Treffen fand zum elften Mal statt.
Das Innerrhoder Bike-Treffen fand zum elften Mal statt. © PD
Auf den Strassen des Appenzellerlands war am Wochenende das tiefe Grollen von V2-Motoren fast allgegenwärtig.  Das “Appezölle Biker-Tröffe” lockte mehrere Hundert Motorradfahrer nach Appenzell.

Das mehrtägige “Appezölle Biker-Tröffe” hat sich mittlerweile zu einem der grösseren Motorrad-Treffen der Ostschweiz entwickelt. Bei wechselhaften Wetterverhältnissen fanden sich laut Veranstalter mehrere hundert Motorradbegeisterte auf dem Festgelände ein. Biker und Bikerinnen aus der ganzen Schweiz, dem nahen Ausland und sogar ein Mitglied des Bosporus-Chapters aus der Türkei fanden den Weg nach Appenzell.

Am Samstagnachmittag machten sich 150 Motorräder auf die gemeinsame Ausfahrt durch das Appenzellerland. Am Abend sorgten die Coverbands «Trade Mark» und «Covernoise» für Stimmung. Am Sonntag zelebrierte Pfarrer Stephan Guggenbühl unter dem Motto «Schleunigst entschleunigen» den Biker-Gottesdienst, der stimmig umrahmt wurde vom Gospelchor Appenzell. Der abschliessende Sonntags-Ride-out fiel dem Regen zum Opfer.

(red/pd)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen