Aus für Balgacher Nostalgietheater

Nach 20 Jahren ist Schluss. Das Nostalgietheater Balgach wird aufgelöst. Die OK-Mitglieder sind im Pensionsalter und haben keine Nachfolger gefunden.

Es war eine Institution in Balgach: Das Nostalgietheater. Seit 20 Jahren haben die Laienschauspielerinnen und Laienschauspieler alle drei Jahre ein neues Stück aufgeführt. Hunderte Leute besuchten jeweils die Musicals oder Komödien.

Damit ist es jetzt vorbei. Willy Hutter, Regisseur des Nostalgietheaters Balgach: «Wir wurden immer grösser, haben immer grössere Sachen gemacht und das Team ist trotzdem immer das gleiche geblieben. Die Kerntruppe, die das Ganze aufgebaut hat, ist nun im Pensionsalter und will auch mal aufhören. Aber wir konnten keine Nachfolger finden.»

Deshalb habe das OK nach langen Gesprächen entschieden, das Nostalgietheater Balgach zu beenden. OK-Präsident Peter Tanner: «Wir sind auch finanziell an eine Grenze gekommen. Und die Verantwortung wurde zu gross.»

Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es noch: Regisseur Willy Hutter will weiterhin kleine Aufführungen machen. In welcher Form, unter welchem Namen und an welchem Ort, weiss er aber noch nicht.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen