Bärtschi trifft bei Niederlage von Vancouver

Der Einsatz von Sven Bärtschi (Nr. 47) wurde belohnt
Der Einsatz von Sven Bärtschi (Nr. 47) wurde belohnt © KEYSTONE/FR170211 AP/ALEX GALLARDO
Die Vancouver Canucks erleiden in der NHL die dritte Niederlage in Serie. Sven Bärtschi überzeugt bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen die New Jersey Devils mit je einem Tor und Assist. Zwar gingen die Canucks bereits in der 3.

Minute durch Chris Higgins in Führung, nach 31 Minuten und einem Shorthander der Devils lagen sie aber 1:3 zurück. Dass die Gäste doch noch einen Punkt holten, daran hatte Bärtschi entscheidenden Anteil. 86 Sekunden nach dem 1:3 liess er sich beim Tor von Verteidiger Alexander Edler seinen fünften Assist in dieser Saison gutschreiben. 129 Sekunden später traf er mit einem Direktschuss zum 3:3 erstmals in der laufenden Spielzeit. Der 23-jährige Langenthaler wurde zum drittbesten Spieler der Partie gewählt, dennoch erhielt er nur knapp neun Minuten Einsatzzeit.

Länger als Yannick Weber (21:38 Minuten) wurde bei Vancouver nur Edler eingesetzt. Beim im Powerplay erzielten 3:4 von Kyle Palmieri in der 64. Minute machte der Berner Verteidiger allerdings nicht die beste Figur. Die ohne den verletzten Luca Sbisa angetretenen Canucks verloren zum dritten Mal hintereinander mit einem Tor Unterschied. Gegen New Jersey bestritten sie das zweite von sieben Auswärtsspielen in Folge.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen