Benedikt Würth übernimmt Finanzdepartment

Benedikt Würth ist neu für die Finanzen des Kantons St.Gallen zuständig.
Benedikt Würth ist neu für die Finanzen des Kantons St.Gallen zuständig. © KEYSTONE/Ennio Leanza
Benedikt Würth, der bisherige Vorsteher des Volkswirtschaftsdepartementes, wechselt auf die neue Amtsdauer ins Finanzdepartement. Dies beschloss die Regierung heute an ihrer konstituierenden Sitzung. 

Dem Volkswirtschaftsdepartement wird in der kommenden Amtsdauer Bruno Damann vorstehen. Der ebenfalls neu gewählte Marc Mächler übernimmt die Leitung des Baudepartementes. Die übrigen Mitglieder der Regierung behalten ihre angestammten Departemente. Regierungspräsident im Amtsjahr 2016/17 ist Martin Klöti.

Intensiv diskutiert

Wie Regierungsrätin Heidi Hanselmann im Namen der Regierung erklärte, sei intensiv diskutiert worden und eine Auslegeordnung vorgenommen worden. Mit dieser Verteilung sei sie zuversichtlich, dass die Regierung als gutes Team funktioniere.

Benedikt Würth begründete seinen Wechsel mit seiner Affinität zu Finanzthemen. Die Aufgaben im Volkswirtschaftsdepartement hätten ihm gefallen, doch nach fünf Jahren wolle er diese neue Herausforderung annehmen. Durch die Rochade wurde das Volkswirtschaftsdepartement mit den Themengebieten Arbeit, Wirtschaft, Landwirtschaft, Verkehr und Tourismus frei.

Eine Übersicht der aktuellen Departementsvorsteher gibt’s in unserer Galerie.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen