Bergeron und Fritsche erhalten keinen neuen Vertrag beim ZSC

Marc-André Bergeron ist bei den ZSC Lions nicht mehr erwünscht und muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen
Marc-André Bergeron ist bei den ZSC Lions nicht mehr erwünscht und muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen © KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Marc-André Bergeron und Dan Fritsche haben keine Zukunft bei den ZSC Lions. Der NLA-Verein wird die auslaufenden Verträge der beiden Spieler nicht verlängern.

Der 31-jährige Fritsche, der in der Saison 2014/15 zwei Partien für die Schweizer Nationalmannschaft bestritt, verpasste die letzte Saison wegen einer Hirnerschütterung komplett. Ob der Center seine Karriere fortsetzen kann, ist unklar. Für den ZSC absolvierte der schweizerisch-amerikanische Doppelbürger 89 NLA-Partien, wobei ihm 17 Tore und 21 Assists gelangen.

Der kanadische Verteidiger Bergeron (35), der die letzten drei Jahre für den achtfachen Schweizer Meister spielte, schoss in dieser Zeit in 165 Partien 21 Tore und steuerte 73 Assists bei.

Vor gut drei Wochen hatte der zuletzt bei den ZSC Lions engagiert gewesene Ryan Keller (32) sein Karriereende bekanntgegeben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen