Bernecker Ex-Gemeindepräsident angeklagt

Die Verhaftung des damaligen Gemeindepräsidenten schockierte im Mai 2015 die Gemeinde Berneck.
Die Verhaftung des damaligen Gemeindepräsidenten schockierte im Mai 2015 die Gemeinde Berneck. © Benjamin Manser/St.Galler Tagblatt Archiv
Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat die Strafuntersuchung gegen den ehemaligen Gemeindepräsidenten von Berneck abgeschlossen und beim Kreisgericht Rheintal Anklage wegen mehrfacher Pornografie erhoben.

A. Z., der ehemalige Gemeindepräsident von Berneck, war im Mai 2015 verhaftet und in Untersuchungshaft gesetzt worden. Einen Monat lang hatte das Dorf über die Gründe gerätselt, bis Z. die Öffentlichkeit wissen liess, dass gegen ihn ein Strafverfahren wegen Internet-Pornografie läuft.

Nun hat die St.Galler Staatsanwaltschaft bekannt gegeben, dass die Strafuntersuchung gegen den 55-jährigen Z. abgeschlossen ist. Z. muss sich vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft fordert eine unbedingte Freiheitsstrafe von zwölf Monaten. «Der Vollzug dieser Freiheitsstrafe soll zu Gunsten einer ambulanten, deliktsorientierten Therapie aufgeschoben werden», schreibt die Staatsanwaltschaft am Montag.

Zur Ermittlung des Sachverhalts wurden unter anderem mehrere Rechtshilfeersuchen an andere Staaten gestellt, welche die Verfahrensdauer wesentlich beeinflusst haben.

Die Staatsanwaltschaft St.Gallen kam zum Schluss, dass sich der heute 55 Jahre alte Mann der mehrfachen und der mehrfach versuchten Pornographie schuldig gemacht hat. Entsprechend hat sie beim Kreisgericht Rheintal Anklage gegen ihn erhoben.

Der TVO-Beitrag zum Thema:

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen