Bestzeit für Tom Lüthi am 1. Tag

Tom Lüthi wird von einem Mechaniker ins Training geschickt
Tom Lüthi wird von einem Mechaniker ins Training geschickt © KEYSTONE/EPA/PAUL BUCK
Tom Lüthi glänzt am ersten Trainingstag zum GP von Österreich in Spielberg mit der Bestzeit. Auch Teamkollege Dominique Aegerter fährt in die Top Ten.

Der 29-jährige Emmentaler, der im Team von Fred Corminboeuf seinen Vertrag vor zwei Tagen um ein Jahr verlängert hat, war um 0,078 Sekunden schneller als der Spanier Alex Rins. Johann Zarco, der Weltmeister und WM-Leader, verlor als Dritter 0,242 Sekunden.

Am Sonntag, beim ersten GP auf dem Red-Bull-Ring in der Steiermark, will Lüthi als WM-Vierter mit 93 Punkten den Rückstand auf Zarco (151 Punkte), Rins (126) und den Briten Sam Lowes (121) verringern.

In den letzten Minuten des Trainings, das bei kühlen 13 Grad ausgetragen wurde, steigerte sich auch Lüthis Teamkollege Dominique Aegerter und klassierte sich mit 0,448 Sekunden Rückstand im 6. Rang. Die zwei anderen Moto2-Schweizer erreichten die Ränge 22 (Robin Mulhauser) und 28 (Jesko Raffin).

Auf dem 4,318 km langen Hochgeschwindigkeitskurs waren die beiden Ducati-Werkfahrer Andrea Dovizioso und Andrea Iannone die schnellsten. Dovizioso, der vom Speed-Radar mit 311,7 km/h gemessen wurde, war 0,238 Sekunden schneller als sein italienischer Landsmann.

Von den Topstars war Valentino Rossi schneller als sein Yamaha-Teamkollege und Weltmeister Jorge Lorenzo (8.) sowie Honda-Fahrer und WM-Leader Marc Marquez (10.).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen