Betreibt Jamie Oliver bald eine Beiz in der Schweiz?

Gibts Jamie Olivers Speisen bald in der Schweiz? Mehrere hiesige Gastronomen hoffen darauf, ein Jamie-Oliver-Restaurant in der Schweiz eröffnen zu dürfen. (Archivbild)
Gibts Jamie Olivers Speisen bald in der Schweiz? Mehrere hiesige Gastronomen hoffen darauf, ein Jamie-Oliver-Restaurant in der Schweiz eröffnen zu dürfen. (Archivbild) © Keystone/EPA AAP FILE/PAUL MILLER
Star-Koch Jamie Oliver betreibt weltweit über 60 Restaurants – und möglicherweise bald eins in der Schweiz. Der Brite und sein Team haben zahlreiche entsprechende Anfragen auf dem Tisch. Die meisten stammten aus Zürich und Genf.

Unter den Anfragen sei «vielversprechende Gastronomen», erklärte Olivers Management auf Anfrage der «Schweiz am Sonntag». Details zu den Interessenten will das Team des Kochs allerdings vorerst keine nennen. Künftige Schweizer Partner müssten aber die gleichen Werte vertreten wie er, erklärte der Brite im Gespräch mit der Zeitung. Für den Koch ist etwa regional produziertes Gemüse und tiergerechte Haltung ein Muss.

Der Schweizer Gastrounternehmer, der künftig unter Jamie Olivers Namen eine Beiz betreiben will, muss zuerst eine viermonatige «Lehre» beim Star-Koch in England absolvieren. «Vor der Eröffnung würde ich dann ein, zwei Monate in die Schweiz kommen», erklärte der erfolgreiche Unternehmer und fünffache Vater das Prozedere.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen