Biel überrascht mit Auswärtssieg gegen Lausanne

Die krisengeschüttelten Bieler schafften in Lausanne eine Überraschung
Die krisengeschüttelten Bieler schafften in Lausanne eine Überraschung © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Der krisengeschüttelte FC Biel zeigt just im Auswärtsspiel gegen Challenge-League-Leader Lausanne-Sport eine bemerkenswerte Leistung. Die Seeländer setzen sich trotz 0:2-Rückstand noch 3:2 durch.

Nach 24 Minuten deutete alles darauf hin, dass Lausanne-Sport seine Serie der Ungeschlagenheit auf neun Partien ausbauen würde. Die Waadtländer führten durch Tore von Kevin Méndez und Pak Kwang-Ryong scheinbar vorentscheidend 2:0.

Ein sehr streng geahndeter und von Antonio Marchesano (13 Saisontreffer) verwerteter Foulpenalty brachte Lausanne im bislang schwächsten Auftritt der Saison aber völlig aus dem Konzept. Biel gelangen bis zur 63. Minute zwei weitere Tore. Durch die vierte Heimniederlage des Leaders hat Wil am Sonntag in Aarau die Chance, mit einem Sieg den Rückstand auf drei Punkte zu verringern.

Auch Winterthur kam zu einem Auswärtssieg, der allerdings wesentlich glückhafter war als jener von Biel. Dem zur Pause eingewechselten Patrick Bengondo gelang gegen Chiasso eine Viertelstunde vor Schluss das entscheidende 2:1 für die sehr effizienten Zürcher.

Chiasso – Winterthur 1:2 (0:1). – 750 Zuschauer. – SR Erlachner. – Tore: 41. Paiva 0:1. 73. Stefan Mihajlovic 1:1. 75. Bengondo 1:2. – Bemerkungen: 73. Pfostenschuss von Ciarrocchi (Chiasso), Mihajlovic trifft im Nachschuss.

Lausanne-Sport – Biel 2:3 (2:2). – 3020 Zuschauer. – SR Gut. – Tore: 10. Méndez 1:0. 24. Pak 2:0. 31. Marchesano (Foulpenalty) 2:1. 44. Karlen 2:2. 63. Brunner 2:3. – Bemerkungen: 18. Pfostenschuss von Méndez. 71. Pfostenschuss von Pak.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 24/47. 2. Wil 24/41. 3. Winterthur 24/35. 4. Neuchâtel Xamax 24/33. 5. Aarau 24/32. 6. Biel 25/30. 7. Wohlen 24/29. 8. Chiasso 25/29. 9. Le Mont 23/24. 10. Schaffhausen 23/23.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen