BMW-Fahrerin hat sich gestellt

Die Unfallfahrerin hat den Mut aufgebracht, selbst zur Polizei zu gehen.
Die Unfallfahrerin hat den Mut aufgebracht, selbst zur Polizei zu gehen. © Archiv
Die gesuchte Person, die am Mittwochabend zwischen Mammern und Steckborn eine Fussgängerin angefahren und sich von der Unfallstelle entfernt hatte, hat sich bei der Kantonspolizei Thurgau gemeldet.

Am Donnerstagnachmittag meldete sich eine 19-jährige Schweizerin über einen Anwalt bei der Kantonspolizei Thurgau. Sie gab in der Befragung zu, den Unfall verursacht zu haben. Eine Spurensicherung am Fahrzeug, einem silbergrauen BMW, bestätigte den Sachverhalt. Die genauen Umstände werden jetzt abgeklärt.

Am Mittwochabend war zwischen Mammern und Steckborn eine Fussgängerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Die Lenkerin fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Verunfallte ist inzwischen ausser Lebensgefahr.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen