Box-Star entschuldigt sich für homophoben Kommentar

Der philippinische Boxer und Politiker Manny Pacquiao verglich gleichgeschlechtliche Paare mit Tieren - und war sich angeblich nicht bewusst, dass er damit jemanden verletzen könnte (Archiv).
Der philippinische Boxer und Politiker Manny Pacquiao verglich gleichgeschlechtliche Paare mit Tieren - und war sich angeblich nicht bewusst, dass er damit jemanden verletzen könnte (Archiv). © /AP/SETH WENIG
Nach heftiger Kritik hat der philippinische Box-Star Manny Pacquiao für einen Vergleich von Homosexuellen mit Tieren um Entschuldigung gebeten. Dass er Menschen verletzt habe, tue ihm leid, schrieb der 37-Jährige am Dienstag auf Twitter.

Einem örtlichen TV-Sender hatte Pacquiao tags zuvor gesagt: “Wenn sich Männer mit Männern und Frauen mit Frauen paaren, sind sie schlimmer als Tiere.”

Pacquiao ist einer der international berühmtesten Sportler von den Philippinen und zugleich Kongressabgeordneter. Bei den Wahlen im Mai strebt er einen Sitz im Senat des Staates an.

Der Box-Star gewann in seiner Karriere acht Weltmeisterschaften in verschiedenen Gewichtsklassen. Im Mai 2015 hatte Pacquiao den als “Kampf des Jahrhunderts” gepriesenen Fight gegen den Amerikaner Floyd Mayweather verloren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel