Brand auf Segelschiff

Symbolbild
Symbolbild © KEYSTONE/Dominic Steinmann
Beim Brand auf einem Segelschiff im Hafen von Romanshorn wurde am Dienstag eine Person leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Ein 30-jähriger Mann war vor 10 Uhr mit Reparatur- und Reinigungsarbeiten beim Innenbordmotor des Segelschiffs im Gemeindehafen beschäftigt. Aus bislang unbekannten Gründen kam es zu einer Verpuffung und zum Brand in der Kabine. Der Arbeiter konnte den Brand mit Feuerlöschern bekämpfen. Die Feuerwehr Romanshorn war rasch vor Ort und kontrollierte das Segelschiff nach allfälligen Glutnestern.

Der 30-Jährige musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. “Der Brand war zwar klein, aber bei Segelschiffen wird es schnell sehr teuer”, sagt Matthias Graf, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau.

(red/KapoTG)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen